pianoscope pro

Die Edition für professionelle Klavierstimmer.

Für die Meister am Stimmhammer.

pianoscope pro vereint die Eigenschaften von pianoscope standard mit zusätzlichen Funktionen, die Stimmprofis die Arbeit erleichtern. Dabei unterscheidet es sich deutlich von herkömmlichen professionellen Stimmprogrammen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die flexible Software für iPhone & iPad.

Schnelles Vermessen der Inharmonizität

Bestimmen Sie die Inharmonizität eines Instruments mit pianoscope zuverlässig und in Windeseile. Für eine grobe Stimmung genügt es, wenn Sie zwölf Töne vermessen, was pro Ton etwa eine Sekunde dauert. Bei schlecht skalierten Klavieren lohnt es sich jedoch, den gesamten Umfang zu erfassen. Selbst dies haben Sie mit pianoscope nach etwa zwei Minuten erledigt. Nutzen Sie die gewonnene Zeit einfach für die Feinarbeit oder für weitere Kunden.

Stimmkurve & Stile

Herkömmliche Programme ermitteln die benötigte Spreizung ähnlich wie Klavierstimmer, die nach Gehör arbeiten. Sie beginnen mit einer Temperaturoktave und gehen von dort aus mit festen Intervallen nach aussen. Der Nachteil ist, dass Sie als Stimmer dabei ermitteln müssen, welche Intervalle für die spezielle Teiltonstruktur eines Instruments geeignet sind.
Mit pianoscope müssen Sie sich nur entscheiden, welche Intervalle grundsätzlich möglichst rein sein sollen und wählen den dazu passenden Stil. Mit tausenden von Tests, die für einen Menschen unmöglich wären, sucht das Programm nun nach einer Stimmkurve, die Ihren Wunsch optimal erfüllt.

Individuelle Intervallgewichte

Wenn Sie mehr Kontrolle über das Ergebnis möchten, können Sie die vorhandenen Stile einfach verändern. Dabei legen Sie fest, welche Intervalle pianoscope bei der Suche nach einer optimalen Stimmung bevorzugt. Sie verteilen prozentuale Gewichte auf Quarten, Quinten, Oktaven, Oktavquinten, Doppeloktaven, Doppeloktavquinten und Dreifachoktaven und können dabei direkt beobachten, wie sich Ihre Wahl auf die Stimmkurve auswirkt.

Abweichungskurven

Kontrollieren Sie noch bevor Sie stimmen, wie gut Sie Ihre Intervallwünsche mit einem Instrument umsetzen können. Die Abweichungskurven zeigen Ihnen detailliert, wie schwebungsfrei sich die wichtigsten Obertonkombinationen in verschiedenen Lagen stimmen lassen. Hier können Sie auch Teiltöne eines Intervalls individuell gewichten und unmittelbar sehen, wie sich die Kurven dabei verändern.
Mit ihrer Farbintensität zeigen sie an, welchen Anteil am Gesamtklang ein Intervall in den jeweiligen Lagen hat. pianoscope berücksichtigt dies beim Berechnen der Stimmung.

Präzises Feedback.

Sobald die Stimmkurve berechnet wurde, hilft Ihnen pianoscope, sie auf das Instrument zu übertragen, und zwar in beliebiger Reihenfolge. Es erkennt automatisch und schneller als herkömmliche Apps, welche Töne Sie gerade stimmen und gibt Ihnen dabei intuitives, grafisches Feedback.

Stimmen Sie einfach so lange, bis die rote Linie in Mitte der Skala erscheint oder verwenden Sie alternativ das Stroboskop. Wenn es zur Ruhe kommt, ist der Ton perfekt gestimmt.

Automatische Tastenauswahl

Wenn Sie einen Ton auf dem Klavier anschlagen, erkennt pianoscope zuverlässig, um welche Taste es sich handelt und wechselt automatisch auf das entsprechende Stimmziel.
Wenn Ihr Instrument jedoch um mehr als 50 Cent verstimmt ist, kann dies nicht mehr funktionieren. Sie können die Automatik dann ausschalten und die Tasten manuell auswählen. Dies empfiehlt sich auch in lauten Umgebungen.

Teiltonspektrum

Optional zeigt Ihnen pianoscope in der Stimmansicht auch die relativen Stärken der ersten zehn Obertöne oberhalb der Klaviatur an. Untersuchen Sie damit nun zum Beispiel auch visuell, in welchen Teiltönen falsche Schwebungen auftreten und wie sich das Spektrum entlang des Tonumfangs verhält. Jeder der orangenen Balken ordnet dabei einen Teilton einer musikalischen Tonhöhe zu.

Hochziehen

Auch beim Hochziehen stark abgesunkener Klaviere hilft Ihnen pianoscope. Dazu geben Sie zunächst die Lage der Bassbrücke und der Diskantstreben an und spielen eine Stichprobe von Tönen über den gesamten Umfang. Wenn Sie gerade zuvor die Inharmonizität ermittelt haben, können Sie diese Messwerte sofort übernehmen und sparen auch hier wertvolle Zeit. Nun ermittelt das Programm aus der erwarteten Verformung von Resonanzboden und Gußrahmen die Überziehung für jeden Ton.

Überziehen

Nun kann das Hochziehen starten. Stimmen Sie alle Töne der Reihe nach von unten nach oben. pianoscope zeigt mit Markierungen dabei individuell für jede Saite an, wie stark Sie überziehen müssen, um die Verformung des Resonanzbodens auszugleichen. Vorher gesetzte Limits verhindern dabei, dass Saiten zu schaden kommen. Am Ende sollten sich alle Töne in der Nähe des gewünschten Stimmziels eingefunden haben.

Stimmdokumente

Das Verwalten Ihrer Kunden und Instrumente ist mit pianoscope kein Problem: Sie legen für jedes Klavier ein eigenes Dokument an, das alle Informationen zu dessen Stimmung enthält. Diese Dokumente können Sie wie gewohnt in Ordnern verwalten.
Um ein Dokument zwischen mehreren iPhones oder iPads zu teilen, bewegen sie es in der Dokumentenansicht einfach in einen Cloud-Dienst wie zum Beispiel iCloud Drive oder Dropbox.

Sie wollen einfach nur stimmen?

Sie sind Sie leidenschaftlicher Pianist und benötigen nur grundlegende Funktionen, um Ihr Instrument selbst zu stimmen? Dann schauen Sie sich die Standard-Edition von pianoscope an.

pianoscope standard »
Funktionsvergleich »

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Probieren Sie es einfach aus.

Testen Sie pianoscope kostenlos für 14 Tage mit allen Funktionen.